Der Beruf Straßenwärter / Straßenwärterinnen

Straßenwärter / Straßenwärterinnen arbeiten bei den Straßenbauverwaltungen der Länder, Landkreise und Kommunen sowie in privaten Baubetrieben der gewerblichen Wirtschaft. Sie üben ihre Tätigkeiten an unterschiedlichen Einsatzorten, vornehmlich auf öffentlichen Straßen bzw. an Straßennebenanlagen aus.

Straßenwart.jpg

Straße

Eignungsprofil

Der Beruf erfordert handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und die Bereitschaft zu verantwortungsbewusstem Handeln. Die körperlichen Voraussetzungen, Sommer wie Winter im Freien zu arbeiten.

Schulbildung

Hauptschulabschluß

Ausbildungsdauer

3 Jahre. Die Ausbildung findet an den Lernorten in den Straßenmeistereien und Autobahnmeistereien, der Aus- und Fortbildungsstätte Rotenburg a.d. Fulda und der Berufsschule (Landesfachklasse) in Bebra statt.

Berufliche Qualifikationen

  • planen Arbeitsabläufe, kontrollieren und beurteilen Arbeitsergebnisse und wenden qualitätssichernde Maßnahmen sowie Maßnahmen des betriebswirtschaftlichen Handelns an
  • richten ihre Arbeitsstellen ein, sichern und räumen diese
  • erstellen technische Unterlagen, wenden diese an und führen Messungen durch
  • handhaben und warten Werkzeuge, Geräte, Maschinen und technische Einrichtungen
  • führen Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen der Führerscheinklasse CE im öffentlichen Straßenverkehr
  • sichern Unfallstellen ab, indem sie die notwendigen Verkehrszeichen und Absperreinrichtungen aufbauen, leisten Maßnahmen der ersten Hilfe, machen Meldungen zu Unfällen und räumen Unfallstellen
  • wählen, prüfen und lagern Baumaterialien, be- und verarbeiten Werk- und Hilfsstoffe und führen Bau- und Bauinstandhaltungsmaßnahmen im Mauer- und Stahlbetonbau an Bauwerken durch
  • führen Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen im Tiefbau an Straßen und Straßennebenanlagen durch und stimmen dies mit anderen ab
  • legen Grünflächen an und pflegen diese, pflanzen und pflegen Gehölze, kontrollieren und fällen Bäume
  • führen Maßnahmen des Winterdienstes durch, wählen das Streugut aus und bringen diese unter Verwendung von Fahrzeugen der Führerscheinklasse CE auf
  • führen Aufgaben der Streckenwartung durch
  • bringen Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen an und halten diese instand
  • veranlassen Maßnahmen an Verkehrssicherungs- und Telematiksystemen
  • können mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken umgehen

Entwicklungsmöglichkeiten

Streckenwart/Streckenwartin , Kolonnenführer/Kolonnenführerin, Bauaufseher/Bauaufseherin, staatlich geprüfte/r Bautechniker/in

Weitere Informationen erhalten Sie von Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement http://www.mobil.hessen.de/ 

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.