Bodenmanagement
Städtische Bodenordnung

Aufgaben der städtischen Bodenordnung sind die Umsetzung von städtebaulichen Planungen und Maßnahmen und die Bereinigung der Rechts- und Grenzverhältnisse nach dem Straßenbau. Dazu stehen drei verschiedene Instrumente zur Verfügung: die Umlegung, die vereinfachte Umlegung und die Grenzbereinigung.

Bodenmanagement
Umlegung
Die Umlegung, ein öffentlich-rechtliches Grundstückstauschverfahren, ist ein klassisches Bodenordnungsinstrument. Das Verfahren wird in den §§ 45 bis 79 des Baugesetzbuches (BauGB) geregelt.
Vereinfachte Umlegung
Die vereinfachte Umlegung ist ebenfalls ein klassisches Bodenordnungsinstrument, das im Baugesetzbuch geregelt ist (§§ 80- 84 BauGB).
Grenzbereinigung
Die Grenzbereinigung ist eine hessische Besonderheit. Rechtsgrundlage ist das (hessische) Grenzbereinigungsgesetz (GrBerG).

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.