Digitales Landschaftsmodell 1:50.000 (ATKIS®DLM50)

Das ATKIS®-DLM50 ist ein eigenständiges Produkt, welches durch das Verfahren „Modellgeneralisierung“, vollautomatisch aus dem digitalen Basis-Landschaftsmodell (Basis-DLM) abgeleitet wird.

Die Ableitung des DLM50 wird durch den Objektartenkatalog 50 (OK50) nach AdV-Standard vorgegeben. Im Zuge der Modellgeneralisierung werden die Objektarten nach den Vorgaben des OK50 zunächst ausgewählt bzw. weggelassen. Die übrigen Objekte erfahren eine semantische oder geometrische Generalisierung in Form von Zusammenfassung, Vereinfachung oder eines Geometrietypwechsels. Bei jedem DLM50 Objekt ist in einer Fachdatenverbindung abgelegt, aus welchem Basis-DLM Objekt dieses entstanden ist.

Besonderheit

Das DLM50 weist eine, dem Basis-DLM vergleichbare Lagegenauigkeit auf. Es besitzt jedoch eine gröbere Auflösung der Flächen und einfachere Strukturierung v.a. der Verkehrswege, mit einem deutlich geringeren Datenvolumen. Der Datenbestand wird mit jeder Aktualisierung neu erzeugt. Ein Zusammenhang zwischen zwei verschiedenen DLM50-Datenbeständen, anhand der Objekt-IDs, ist nicht möglich. Die IDs werden bei jeder Ableitung durch das eingesetzte Generalisierungsverfahren neu erzeugt.

Topographischer Inhalt

Siedlung, Verkehr, Vegetation, Gewässer, Gebäude, Gebiete

Aktualisierung

Halbjährliche Ableitung aus dem ATKIS Basis-DLM und den ALKIS Gebäuden. Die Daten werden im Januar und Juli bereitgestellt.

Datenformat

NAS als xml-Datei

Georeferenzierung

ETRS89 / UTM 32N

Datenbereitstellung

Hessenweite Datensätze können im Downloadcenter von Geodaten online kostenfrei heruntergeladen werden.

Hessen-Suche

SERVICE