Hausumringe

Die Hausumringe sind ein Produkt des Liegenschaftskatasters.

    Amtliche Hausumringe (HU)

    Amtliche Hausumringe sind georeferenzierte Umringpolygone (Hausumringe) von
    Gebäudegrundrissen der Liegenschaftskarte. Dabei werden die in ALKIS definierten Objektbereiche Gebäude und Bauwerke (Definition nach ALKIS-OK) zugrunde gelegt. Die Umringe der Shape-Dateien enthalten keine Ausgestaltungsgeometrien, keine Dächer und keine unterirdischen Gebäude. Die Georeferenzierung ist in ETRS89/UTM angelegt.


    Nutzungsbeispiele:

    • visuelle Aufwertung von Straßenkarten für unternehmens-interne Nutzungen, in Internet-Diensten oder mobilen Applikationen,
    • Datenbasis für 3D-Stadtmodelle,
    • Einzelhausdarstellung insbesondere für große Kartenmaßstäbe, alternativ auch in Kombination mit den Hauskoordinaten,
    • Basisdaten für professionelle Geoinformationssysteme – z.B. zur Berechnung der Grundrissfläche von Gebäuden oder von Versiegelungsflächen.
    • Die Hausumringe sind wie die Hauskoordinaten ein Produkt des Liegenschaftskatasters. Sie beschreiben georeferenzierte Umringpolygone von Gebäudegrundrissen der Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK). Sie basieren auf einer individuellen Vermessung vor Ort und werden durch die Katasterbehörden kontinuierlich aktualisiert.

    Anzahl der Hausumringe

    Gebühr pro Hausumring

    1 bis 1.000

    0,12 €

    1.001 bis 10.000

    0,06 €

    10.001 bis 100.000

    0,03 €

    100.001 bis 1.000.000 0,015 €
    ab der 1.000.001 0,0075 €

    Mindestens 50,00 €, Maximalbetrag für Hessen 28.000,00 €

    Hessen-Navigator

    Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.