Gutachterausschüsse für Immobilienwerte

In Hessen gibt es für die Bereiche der Landkreise, der kreisfreien Städte und ein­zelner kreisangehöriger Städte insgesamt 45 Gutachterausschüsse für Immobilienwerte. Sie sind selbständige und unabhängige Einrichtungen des Landes Hessen.

Ein Gutachterausschuss be­steht aus einem vorsitzenden Mitglied und weiteren Mitgliedern. Die Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Sie sind zur Ermittlung von Immobilienwerten fachlich qualifiziert und besonders erfahren. Sie ge­hören verschiedenen Berufsgruppen an (Fachleute aus den Bereichen Vermes­sungswesen, Architektur, Bauingenieur- und Bankwesen, Finanzverwaltung, Landwirtschaft, Immobilienmarkt).

Die Gutachterausschüsse und ihre Geschäftsstellen sorgen für Transparenz am Immobilienmarkt. Sie haben den gesetzlichen Auftrag folgende Aufgaben zu er­füllen:

  • Führung und Auswertung einer Kaufpreissammlung über den Grundstücks­verkehr
  • Ermittlung von Bodenrichtwerten
  • Ermittlung von generalisierten Bodenwerten
  • Erteilung von Auskünften (Kaufpreissammlung, Bodenrichtwerte)
  • Erstellung von Immobilienmarktberichten über ihren Zuständigkeitsbereich
  • Ableitung der zur Wertermittlung erforderlichen Daten wie Liegenschaftszins­sätze, Indexreihen, Umrechnungskoeffizienten, Vergleichsfaktoren und Miet­wertübersichten
  • Erstattung von Verkehrswertgutachten

Etwa 2/3 der Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse sind bei einem der sieben Ämter für Bodenmanagement eingerichtet, während die verbleibenden Ge­schäftsstellen jeweils innerhalb einer Stadtverwaltung integriert sind.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.