Generalisierte Bodenwerte

Generalisierte Bodenwerte geben das Bodenrichtwertniveau einer Gemeinde an. Die Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes Hessen ermittelt die generalisierten Bodenwerte: Dazu werden die Mittelwerte der Bodenrichtwerte innerhalb einer Gemeinde für Wohnbauflächen, gemischte und gewerbliche Bauflächen sowie Flächen der Landwirtschaft angegeben. Dazu wird der jeweils höchste und niedrigste Bodenrichtwert aufgeführt.

480_generalisierte_Bodenwerte.jpg

Generalisierte Bodenwerte

Die generalisierten Bodenwerte werden in der Regel im Zweijahresturnus zum 1.1. eines jeden geraden Jahres fortgeschrieben und sind mit den Bodenrichtwerten qualitativ nicht ver­gleichbar. Sie sollen den Nutzenden lediglich einen groben Überblick über die Boden­preise im hessenweiten Vergleich geben sowie für statistische Zwecke genutzt werden können.

Bis 2020 wurden die generalisierten Bodenwerte von den Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse unterteilt nach Wohnbauflächen, gemischten sowie gewerblichen Bauflächen für gute, mittlere und mäßige Lagen als erschließungsbeitragsfreie Quadratmeterpreise angegeben. Daneben gab es generalisierte Bodenwerte für landwirtschaftliche Flächen.

Die generalisierten Bodenwerte seit 2012 sind unter gds.hessen.de (Downloadcenter – Immobilienwerte – Generalisierte Bodenwerte) kostenfrei erhältlich.

Hessen-Suche

SERVICE