„Geomatikerinnen gestalten die Welt“

Bereits zum 12. Mal öffnete das Amt für Bodenmanagement Limburg a. d. Lahn seine Türen für interessierte Mädchen, die am Girls`Day den Beruf der Geomatikerin kennenlernen wollten.

480_Messübung Außendienst AfB Limburg.jpg

Vier Personen beim messen vor einem Rohbau

Die Aufgabenbereiche des Amtes sind vielfältig. Neben der Datenerhebung und Datenqualifizierung zur Bereitstellung der Geobasisdaten (Liegenschaftskarte u.v.m.) lernten die Mädchen weitere Aufgaben, im Kundenservice, in der Immobilienwertermittlung und der Flurneuordnung kennen. Was kann die Flurneuordnung bewirken? Wie kann sich dadurch die Landschaft und Nutzung verändern? Wie entsteht ein Mehrwert für Bürgerinnen und Bürger sowie die Landwirtschaft und vieles mehr. All diese Fragen erläuterte ihnen zielgruppenorientiert Frau Weisbarth, Bachelor of Science Geoinformation und Vermessung. Anschaulich konnten die Mädchen es mit einem Puzzle nachvollziehen.

Im Rahmen eines Rundganges durch das Gebäude erhielten die Mädchen Einblicke in das Archiv, prall gefüllt mit historischen und von Hand erstellten Karten und sonstigen Vermessungsdokumenten, die zum Teil weit über 100 Jahre alt sind.

Fasziniert stellten sie fest, wie perfekt diese Karten damals von Hand und noch völlig ohne digitale Unterstützung gefertigt wurden - mit Kartiernadel gestochen, mit Tusche und Wasserfarben ausgearbeitet.

Im Anschluss erprobten die Teilnehmerinnen das Vermessen im Außendienst und bereiteten die so erhobenen Daten im Innendienst am PC auf. Es entstand eine aktualisierte Liegenschaftskarte. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Johanna Paul, die im Januar 2022 ihre Ausbildung zur Geomatikerin abgeschlossen hat.

Besonderen Spaß hatten die Teilnehmerinnen bei ihrer letzten Aufgabe - der Schnitzeljagd ähnlich dem Geocaching. Sie starteten zu einer kleinen virtuellen Hessenreise am Computer, die sich dann im ICE-Gebiet unter freiem Himmel fortsetzte. Der Weg führte sie vom Edersee über den Geodätischen Referenzpunkt nahe des ICE- Bahnhofs, der auch für die Überprüfung der Genauigkeit des GPS- Empfängers im Handy genutzt wird, bis auf den Stadtplatz. Hier wurden sie mit einem Schatz für ihre Cleverness belohnt.

Die spannende Suche mit mathematischen Aufgaben zeigte die Wichtigkeit und den Einfluss von Koordinaten im Alltag.

Wer sich für das vielseitige Tätigkeitsfeld interessiert, kann sich für ein Schulpraktikum, ein freiwilliges Praktikum, eine Ausbildung zur Geomatikerin/zum Geomatiker oder ein duales Studium Geodatenmanagement (GeoDM dual) beim Amt für Bodenmanagement bewerben.

Zum 01.08.2022 ist noch ein Ausbildungsplatz für das Duale Studium zu besetzen.

Ihre Ansprechpartnerin für die Ausbildung ist Frau Sandra Peppel Tel. 06431-9105-6600, E-Mail: info.afb-limburg@hvbg.hessen.de.

Weitere Informationen zur Ausbildung in der HVBG erhalten Sie unter https://hvbg.hessen.de/ausbildung.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Uwe Gärtner
Telefon: +49 611 / 535 - 5563
Fax: +49 611 / 327 60 50 39
E-Mail: uwe.gaertner@hvbg.hessen.de

Hessisches Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation
Schaperstraße 16
65195 Wiesbaden

Hessen-Suche