Viele Erfahrungen – Viele Erkenntnisse

Für Jahrespraktikantin Monique Bosshammer ist Halbzeit im Amt für Bodenmanagement (AfB) Marburg. Sie stellte am 18. Januar über 40 Mitschülerinnen und Mitschülern der Kaufmännischen Schule (KSM) in Marburg ihre bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Arbeitsleben vor.

485_Arbeitsplatz.JPG

Wege- und Gewässerplan Reinheim

Monique Bosshammer besucht die Jahrgangsstufe 11 der KSM. Ziel ist die allgemeine Fachhochschulreife (FOS) – das Fachabitur – und danach eine Ausbildung.

Um einen Eindruck vom Arbeitsalltag zu bekommen, startete Monique Bosshammer am 1. August 2018, zusammen mit drei neuen Auszubildenden im Ausbildungsberuf Geomatiker, ihr Praktikum im AfB. Von Montag bis Mittwoch lernt sie dort den Arbeitsalltag, Arbeitsabläufe und Arbeitsmethoden in allen Abteilungen des AfB kennen. Donnerstag und Freitag vertieft sie in der Schule ihren beruflichen Schwerpunkt ´Wirtschaft und Verwaltung`.

Im Rahmen der Unterrichtseinheit `Orientierung in Schule und Betrieb` erläuterte sie interessierten Mitschülerinnen und Mitschülern aus mehreren Klassen, was sich hinter den Begriffen „Geoinformation“ und „Bodenordnung“ verbirgt. Bosshammer beantwortete auch die Frage: ´Wie kommt ein Wohnhaus in die digitale Liegenschaftskarte?´ Im ersten Drittel ihres Praktikums lernte sie das Erheben von Daten im vermessungstechnischen Außendienst, die Berechnung und Weiterverarbeitung im Liegenschaftskataster sowie die Übernahme der „digitalen Hauszeichnung“ in die amtliche Liegenschaftskarte kennen.

Zurzeit erfährt sie wie Bauplätze entstehen und wie mithilfe von Flurbereinigungsverfahren Grundstücke neu geordnet werden. Im letzten Drittel des Praktikums wird sie sich mit Immobilienwertermittlung und Geoinformationssystemen beschäftigen.

„Mir gefällt die Kombination aus Betrieb und Schule. Mich ausprobieren, Talente und Neigungen entdecken und weiterentwickeln, aber auch Abneigungen erkennen, ist sehr spannend. Ich kann hier viel für meine Zukunft mitnehmen!“ so Bosshammer.

Informationen zur Schule und zum Berufspraktikum:

In den Kaufmännischen Schulen in Marburg beinhaltet die Jahrgangsstufe 11 ein einjähriges Betriebspraktikum an jeweils drei Tagen in der Woche. An den beiden übrigen Tagen besuchen die Schülerinnen und Schüler den Schulunterricht. In Jahrgangsstufe 12 findet Unterricht in Vollzeit statt und endet mit der abschließenden Prüfung bzw. dem Erreichen der Fachhochschulreife.

Weitere Informationen zu Bewerbung, Aufnahmevoraussetzungen Ausbildungsverlauf, Unterricht und Abschluss findet man im Flyer der Kaufmännischen Schulen der Universitätsstadt Marburg

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Uwe Gärtner
Telefon: +49 611 / 535 - 5563
Fax: +49 611 / 327 60 50 39
E-Mail: uwe.gaertner@hvbg.hessen.de

Hessisches Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation
Schaperstraße 16
65195 Wiesbaden

Hessen-Suche