20.05.2017, Hessenweite Aktionen

Tag der Geodäsie 2017

Breites Spektrum an Themen aus der Vermessungspraxis

480_Sentinel-2.jpg

Sentinel-2-Satellit über der Erde

Unter dem Motto „Von ganz oben sieht man besser“ lädt der Deutsche Verein für Vermessungswesen (DVW e.V. - Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement) am 20. Mai 2017 auf den Frankfurter Paulsplatz ein. Das Amt für Bodenmanagement Limburg a. d. Lahn, das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), die Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS), und das Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main präsentieren am Tag der Geodäsie ein breites Spektrum an Themen aus der Vermessungspraxis.

Das Amt für Bodenmanagement (AfB) Heppenheim stellt auf dem Ludwigsplatz in Darmstadt mit Hilfe eines Tachymeters und eines GNNS-Gerätes - in Verbindung mit einem elektronischen Feldbuch - die Vermessung im Liegenschaftskataster vor. Es werden Gebäudeeinmessungen, Bestandsaufnahmen sowie eine fiktive Zerlegung und eine trigonometrische Höhenbestimmung gezeigt. Interessierte haben zudem die Möglichkeit, einen Messbus samt Equipment aus der Nähe kennen zu lernen. Thomas Knöll, Amtsleiter des AfB Heppenheim, beantwortet darüber hinaus Fragen zur Ausbildung, dualem Studium und dem Wirken des Amtes.

Das Wichtigste zur Veranstaltung

20.05.2017
Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.