Ebersburg - Weyhers (VF 2391)

Für das Gebiet der Gemeinde Ebersburg wurde eine integrierte ländliche Entwicklungskonzeption mit räumlichem und thematischem Schwerpunkt (SILEK) durchgeführt. Die hierin erarbeiteten Handlungsfelder für die Gemarkung Weyhers sollen im Rahmen des eingeleiteten Flurbereinigungsverfahrens Ebersburg-Weyhers umgesetzt werden.

660_Ebersburg-Weyhers.jpg

Flurbereinigungsverfahren Ebersburg - Weyhers (VF 3221)

Verfahrensgebiet

Das Flurbereinigungsgebiet umfasst den größten Teil der Gemarkung Weyhers. Nicht betroffen
sind lediglich die Ortslage und der östliche Bereich der Lütterauen.

Nähere Informationen zum Flurbereinigungsgebiet finden Sie im Downloadbereich.

Verfahrensdaten

Verfahrensart vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren nach § 86(1) FlurbG
Verfahrensgröße ca. 626 ha
Anzahl der Beteiligten ca. 150
Anzahl der Flurstücke ca. 570
Beteiligte Gemeinde(n) Ebersburg
Beteiligte Gemarkung(en) Weyhers

Ziele des Verfahrens

Das Verfahren soll folgenden Zwecken dienen:

Durch Neugestaltung des Wegenetzes und Durchführung von Agrarstrukturverbesserungsmaßnahmen die landwirtschaftlichen Betriebsbedingungen verbessern.

  • Durch Neugestaltung des Wege- und Gewässernetzes und Durchführung von Agrarstrukturmaßnahmen sollen die landwirtschaftlichen Betriebsbedingungen verbessert werden. Das Wege- und Gewässernetz soll an neuzeitliche Bewirtschaftungs-bedingungen angepasst werden; nicht mehr benötigte Wege sollen ausfallen. Eine Zusammenlegung von Eigentums- und Pachtflächen soll erfolgen.

  • Es sollen notwendige Maßnahmen der naturnahen Entwicklung der Fließgewässer, zur Verbesserung der Gewässergüte und Gewässerstrukturgüte sowie zur Verbesserung der Ufersicherung durchgeführt werden.

  • Ausweisung von Hochwasserschutzmaßnahmen, insbesondere Schaffung von Retentionsräumen im Außenbereich und die Ermöglichung einer hangparallelen Bewirtschaftung.

  • Durchführung notwendiger Maßnahmen zur Förderung der Erholung, Landschaftspflege und des Naturschutzes.

  • Erhaltung und Sicherung von Feuchtgebieten und sonstigen ökologisch wertvollen Flächen durch Überführung in öffentliches Eigentum.

  • Die Stärkung der Biodiversität soll gestärkt werden durch extensive Nutzung ausgewiesener Ausgleichsflächen, wechselnde Fruchtfolgen und Förderung des Anbaues alternativer Energiepflanzen.

Verfahrensablauf

Einleitende Informationen 2015
Anordnungsbeschluss 31.10.2016
Wahl des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft 22.02.2017
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Feststellung der Wertermittlung
Abfindungswunschtermin
Abfindungsvereinbarung
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft

Teilnehmergemeinschaft der Flurbereinigung Ebersburg-Weyhers
c/o Amt für Bodenmanagement Fulda
Washingtonallee 1
36041 Fulda

Vorsitzender: Helmut Klüber

Mitglieder: Eberhard Bleuel, Jürgen Erb, Volker Klüber, Albert Leibold

Stellvertretende Mitglieder: Alfred Böhm, Werner Klüber, Wolfgang Müller, Mirja Schlag, Michael Storch

Zuständige Flurbereinigungsbehörde

Verfahrensleitung:
Erwin Kranz
Telefon: +49(6 61) 8334 - 1162
Email: erwin.kranz@hvbg.hessen.de

Hessen-Suche

SERVICE